IMG_8518_-_Kleidershop_von_außen_mit_SSV.jpg
Kleidershop FreudenstadtKleider-Läden

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kleidershop
  3. Kleidershop Freudenstadt

DRK-Kleidershop in der MARTIN-LUTHER-STRASSE 18 in Freudenstadt

Aktionen:

Sommerschlussverkauf: 

 

30 Prozent auf alles*

(*Ausgeschlossen reduzierte Ware)

 

 

 

Neues aus Ihrem DRK-Kleidershop in der Martin-Luther-Straße 18 in Freudenstadt erfahren Sie hier:

- Neue Birkenstock-Schuhe und passende Einlagen im Angebot (für 20 Euro anstatt 60 Euro)

- Tops für 1 Euro

- Bademode (3 Euro)

- Tücher (ab 2 Euro)

- Taschen (ab 5 Euro)

- Strumpfhosen und Strümpfe (ab 0,50 Euro)

 

 

Kennen Sie unsere DRK-Bonuskarte schon?

Wenn Sie in unserem DRK-Kleidershop Ware für mehr als 15 Euro einkaufen, dann erhalten Sie unsere DRK-Bonuskarte. Sammeln Sie unsere Bonusstempel. Ist die Karte voll, erhalten Sie auf den nächsten Einkauf 20 Prozent. 

DRK empfiehlt:

Der DRK-Kreisverband Freudenstadt bittet, einen Mundschutz/Maske o.ä. zu tragen und sich an die Hygiene-Empfehlungen zu halten. 

Ansprechpartnerin

Frau

Maria Wingfield

Tel.: 0 74 41 / 8 67 - 20

Fax: 0 74 41 / 8 67 - 32

maria.wingfield(at)drk-kv-fds.de

In unserem neuen DRK-Kleidershop (Martin-Luther-Straße 18 in Freudenstadt) erhalten Sie gebrauchte Kleider zu günstigen Preisen. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Roten Kreuz zugute. Wir unterstützen damit die soziale Arbeit des Roten Kreuzes im Landkreis Freudenstadt.

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Kleiderspenden annehmen. Wir kaufen grundsätzlich keine Altkleider an. Wir freuen uns sehr darüber, wenn Sie geeignete Kleidung gewaschen und gebügelt während unserer Öffnungszeiten abgeben.

 

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN:

 

Montag bis Freitag:  10:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr

Samstag: geschlossen

Einzigartige Vielfalt zum kleinen Preis

  • Damen- und Herrenmode
  • Baby- und Kindermode
  • Vintage-Mode
  • Sport- und Freizeitmode
  • Schuhe
  • Mützen, Kappen und Hüte
  • Tücher, Schals, Krawatten
  • Modeschmuck
  • Bettwäsche
  • Teppiche
  • Handtücher

Ein Nachweis der Bedürftigkeit wird in unserem DRK-Kleidershop von unseren Kundinnen und Kunden nicht verlangt. Sie finden den Kleidershop in der Martin-Luther-Straße 18 in Freudenstadt.

  • Ist Ihr Kleiderschrank zu voll? – Geben Sie Ihrer alten Kleidung einen neuen Sinn.

    Bei jedem Besuch  des DRK-Kleidershop können Sie Ihren Kleiderschrank einfach und bequem entlasten. "Mode von Mensch zu Mensch" schont dabei nicht nur Umwelt und Ressourcen, sondern stärkt den sozialen Zusammenhalt in Ihrer Region.

    Ihre Spende hilft vielfach. Zaubern Sie anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht, indem Sie Ihre gebrauchten Kleider, Schuhe direkt in den nächstgelegenen Kleidershop abgeben.

    Aufgrund unserer vielfältigen Aufgabenbereiche, ist es uns momentan nicht möglich, Kleiderspenden abzuholen. Daher bitten wir, diese bei uns im DRK-Kleidershop vorbeizubringen.

    Mit den Erlösen aus dem Verkauf Ihrer gebrauchten Kleidung und Waren werden in Ihrer Nachbarschaft soziale Projekte und Dienstleistungen des Deutschen Roten Kreuzes satzungsgemäß finanziert.

    Informationen über die regionale Erlösverwendung erhalten Sie von Ihrem DRK-Kreisverband Freudenstadt.

    Weiterführende Informationen zum Thema Kleidersammlung finden Sie auf der Seite der Transparenz-Initiative Kleidersammlung.

  • Zeit spenden und Gesellschaft gestalten:

    Wo Lieblingsstücke schnell zu Glücksfällen für ihre Nachbesitzer werden, entsteht oft der Wunsch, selbst aktiv daran mitzuwirken. Die ehren- und hauptamtlich engagierten Menschen sind die wichtigste Voraussetzung für einen guten und erfolgreichen Kleiderladen im DRK. Der Kleidershop bietet allen Interessierten eine attraktive und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeit von "Mensch zu Mensch", vor allem im Verkauf, der Sortierung und Auszeichnung der Waren und Begegnung mit unterschiedlichen Menschen oder bei der Dekoration der Ladenflächen und Schaufenster.

    Wir freuen uns, Sie in unserem DRK-Kleidershop-Team begrüßen zu dürfen!

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.