Zelck - Beratung Mettmann 2010 1 Q web.jpg
Gesetzliche BetreuungBeratung und Unterstützung für Behinderte

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Betreuungsverein
  3. Gesetzliche Betreuung

Gesetzliche Betreuung

Ansprechpartnerin

Frau
Michaela Mast

Leiterin Betreuungsverein
Tel.: 0 74 41 / 8 67 - 1301
Fax: 0 74 41 / 8 67 - 1399
michaela.mast[at]drk-kv-fds[dot]de

Der Betreuungsverein des DRK-Kreisverbands Freudenstadt ist seit 1994 tätig. Er ist zuständig für die rechtliche Betreuung von volljährigen Menschen, die im Landkreis Freudenstadt wohnen und infolge von psychischer oder körperlicher Krankheit, seelischer oder geistiger Behinderung ihre persönlichen Angelegenheiten des täglichen Lebens ganz oder teilweise nicht mehr selbstständig erledigen können. Dazu werden die Mitarbeiter des Betreuungsvereins vom Betreuungsgericht als Vereinsbetreuer bestellt.

Betreuung bedeutet die rechtliche Vertretung eines Menschen, der wegen Krankheit oder Behinderung seine Angelegenheiten des täglichen Lebens ganz oder teilweise nicht mehr besorgen kann.

Der rechtliche Betreuer handelt zum Wohl der betreuten Person in den Aufgabenkreisen, für die er durch das zuständige Betreuungsgericht bestellt wurde. Diese können z.B. die Gesundheitssorge, Wohnungsangelegenheiten, Vermögenssorge umfassen. Während der Tätigkeit unterliegt der rechtliche Betreuer der Kontrolle durch das zuständige Betreuungsgericht.

 

Der Betreuungsverein informiert und berät:

  • Familienangehörige, Freunde und Bekannte von betreuungsbedürftigen Menschen über die Einrichtung der Betreuung
  • Menschen, die an der Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung interessiert sind
  • Menschen über die verschiedenen Möglichkeiten, Vorsorge zu treffen
  • Bevollmächtigte bei Fragen im Umgang mit dem Bevollmächtigten
  • Vortragstätigkeit zum Betreuungsrecht sowie zur Verwendung von Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Wir bieten ehrenamtlichen Betreuern und Bevollmächtigten:

  • Einführung in das Betreueramt
  • Beratung zu allen Fragen im Umgang mit dem Betreuten, Bevollmächtigten
  • Kostenlose Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

Der Betreuungsverein ist in verschiedenen Gremien der sozialen Versorgung im Landkreis und arbeitet mit der örtlichen Betreuungsbehörde im Landratsamt zusammen.

 

Wir suchen ehrenamtliche Betreuer, die...
die finanziellen und persönlichen Angelegenheiten hilfebedürftiger Menschen regeln, Anträge z.B. auf Rente oder Sozialleistungen stellen, mit Ärzten und Behörden sprechen, wichtige Entscheidungen treffen und handeln.

Wie werde ich ehrenamtlicher Betreuer?
Um Betreuer zu werden, braucht man die Bestellung durch das Betreuungsgericht. Das Betreuungsgericht entscheidet, für welche Bereiche eine Betreuung notwendig ist und ein Betreuer bestellt wird. Vielleicht haben Sie Interesse, eine rechtliche Betreuung ehrenamtlich zu übernehmen? Dann rufen Sie uns an, Telefon: 07441/86790. Wir geben wir Ihnen alle erforderlichen Informationen in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns über Ihr Engagement.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.