Defibrillation_2286.jpg
Kurs AED-FrühdefibrillationKurs AED-Frühdefibrillation

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Kurs AED-Frühdefibrillation

Ansprechpartner

Herr
Patrick Braun

Tel: 0 74 41 / 8 67 - 40
Fax: 0 74 41 / 8 67 - 32

ausbildung(at)drk-kv-fds.de
patrick.braun(at)drk-kv-fds.de

 

 

Kurs AED-Frühdefibrillation

In diesem Lehrgang wird der Umgang mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) geschult. Jede und jeder kann teilnehmen - auch wenn Sie noch keinen Rotkreuzkurs Erste Hilfe absolviert haben. 

Wiederbelebung mit dem AED-Gerät

Leben retten! Einen Notfall erkennen und schnell das Richtige tun - das lernen Sie hier! Nur 2 bis 3 Minuten entscheiden darüber, ob ein Mensch weiter leben kann und wie er weiter leben kann. In Zusammenarbeit mit der Björn-Steiger-Stiftung wird diese Schulung in allen Gemeinden, Orten und Teilorten angeboten, die ein AED-Gerät der Björn-Steiger-Stiftung erhalten haben.

Lehrgangsdauer:    2 Unterrichtseinheiten       
Lehrgangsorte:finden Sie mit einem Klick auf die obige blaue Überschrift 
Teilnahmegebühr: kostenlos

Diesen Lehrgang bieten wir bei einer Gruppenstärke von 6 Personen an. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte zwecks Terminvereinbarung.

Herzsicherer Landkreis Freudenstadt

Der DRK-Kreisverband Freudenstadt nimmt im Rahmen der Aktion "Herzsicherer Landkreis Freudenstadt" der Björn-Steiger-Stiftung die Schulung der Bevölkerung vor.

Wo befinden sich die Defibrillaltoren?

Nähere Informationen, wo sich die Defibrillatoren befinden, erhalten Sie hier.

Häufig gestellte Fragen:

  • Kann ich bei der Reanimation was falsch machen?
    Sie können nichts falsch machen, außer Sie machen nichts.

  • Wie merke, ob jemand reanimiert werden muss?
    Wenn die Person nicht normal atmet, blass ist oder beispielsweise blaue Lippen hat.

  • Wie gehe ich bei der Reanimation vor?
    Überprüfen Sie die Atmung. Ist keine normale Atmung vorhanden, setzen Sie über die "112" den Notruf ab und beginnen Sie mit der Reanimation.

  • Kann ich mich mit einem Defibrillator verletzen?
    Wenn der Defibrillator akustisch auf den Schock hinweist, wird er Sie anweisen, den Patienten nicht zu berühren. Gehen Sie unbedingt vom Patienten weg.


    Wissenswertes:

    Informationen zur Wiederbelebung gibt es hier
    Reanimationsinfos zu Kindern finden Sie hier